Ursachen, Symptome und Behandlungen

Nachsorge bei einer Haartransplantation

Normalerweise wird der behandelte Hautbereich nach der OP steril abgedeckt. Am darauf folgenden Tag wird der Verband gewechselt und es wird Ihnen eine Salbe zur schnelleren Regeneration der Kopfhaut verordnet. Ein weiterer Nachsorgetermin wird in der Regel dann noch mit Ihnen vereinbart.

    1 Kommentar

  1. Also ich hab die seite unter indische haegapflere gefunden..Ich bin selber inderin und hatte mal sehr lange haare so vor etwa 2jahren nun gehen sie mir etwa zur brust weil ich sie mir f6fters schneiden gelassen hab sie gehen mir sogar ein kleines stfcck le4nger als zur brust:d meine mutter hatt super lange haare die gehen ihr bis zum po und ihre haare sehen (sind) super gepflegt so waren auch mine hab sie mir durch gle4tten kaputt gemacht:( naja also das mit diesem kokosf6l stimmt damit werden die haare le4nger und es ist total erfrischend mir persf6nlich gefe4llt das auch am meisten meine mutter massiert es mir manchmal wenn ich lust hab sanfte ins haar aber es gibt auch andere arten von f6l die helfen sowie Olivenf6l usw. immer nachdem meine mutter mein haar mit dem f6l einmassiert hat fle4chtet sie mir meine haare aber man kann sie auch ganz normal biden dadurch wachsen die haare eig schneller als sonst^^weil mir es selber bissin schwer fe4llt das f6l selber in den haaren grfcndlichen einzumassieren (bin 14) frag ich meine mutter weil sie sich damit auch am besten auskennt :d ich wfcrd euch auch empfehlen das ihr nicht so viele verscheidene shampoos usw ausprobiert ich wfcrd mich aufs f6l verlassen das ist einer der grfcnde das in indien fast alle frauen so schf6ne lange haare haben ^^ich hoffe ich konnte euch helfen Mfg.Zara

    Mass

    10. September 2013

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>